RESERVIERUNG

Geschichte

Geschichte

Vor 500 Jahren, am 23. April 1516, erließen die Herzöge Wilhelm IV. und Ludwig X. in Ingolstadt das bayerische Reinheitsgebot, demnach im Bier allein „Gersten, Hopfen und Wasser genommen und gepraucht sölle werden“.


Die Gasthausbrauerei De Bassus folgt bis heute dieser Tradition. Erwähnt wurde ihr Name erstmalig in der Chronik von Ingolstadt im Jahr 1550. Auf Schloss Sandersdorf, dem Sitz der Familie De Bassus, befindet sich eine alte Brauerei. Doch die Geschichte der Familie De Bassus reicht bis in das Jahr 50 n. Chr. zurück. Ein Vorfahre der De Bassus soll, so die Chroniken, römischer Feldherr gewesen sein. In nachfolgenden Jahrhunderte siedelte sich die Familie in der Schweiz an. Infolge der Unruhen des Dreißigjährigen Krieges übersiedelte sie nach Bayern, wo sie sich mit exzellenter Braukunst einen Namen machte.


Bis heute verwenden wir in der Gasthausbrauerei De Bassus nur beste Zutaten aus kontrolliertem Anbau. So erreichen wir den typischen vollmundigen Geschmack unser Biere, die speziellen Aromen und die herrliche "Blume", die stets ein Zeichen von frischem und gutem Bier ist. Unsere Biere, sei es das Helle, Dunkle oder Weizen, sind frei von Konservierungsstoffen, nicht pasteurisiert und ungefiltert. Und sind deshalb besonders gesund: Unser naturtrübes Bier beinhaltet nahezu alle lebensnotwendigen Vitamine, Aminosäuren und Mineralstoffe.

Wir brauen Bier in unserem Restaurant. Das bedeutet, dass wir aufgeben herkömmlichen Methoden, die verwendet werden, bei der Konservierung von Bier.

Keine Konservierungsstoffe! Keine Pasteurisierung! Keine Filterung!

WOLLEN SIE NICHT LÄNGER WARTEN, UM UNSER BAYERISCHES BIER ZU GENIESSEN? BESUCHEN SIE UNS!

Oder
rufen Sie uns an unter Tel. 615 531 189